117 / 146

Neubau Wolff, Langenbruck

Der Neubau des Wohnhauses Wolff entwickelt sich entlang des Geländes.

Der Neubau des Wohnhauses Wolff entwickelt sich entlang des Geländes: Der sanft abfallende Südhang richtet sich genau auf den Talausgang und gibt eine schöne Sicht auf das Dorf und die Juraketten frei. Im Innern folgt die die räumliche, niveaumässig differenzierte Abwicklung entlang einer breiten, Seitenblicke freigebenen Achse und mündet im grössten Raum des Haus. Die Landgrösse wie auch die Raumaufteilung sind so geplant, dass ein weiteres Zimmer auf der Westseite angebaut werden kann und sich völlig logisch in die Raumorganisation einfügt.

Die Oberflächen sind im ganzen Haus homogen und geben eine angenehme Ruhe: Der Boden aller Räume ausser dem Bad ist mit einem geölten Buchenparkett belegt, die Wänd sind weiss abgerieben und die Decke aus 3-Schichtplatten weiss gestrichen. Aussen ist das 3 1/2-Zimmer-Haus mit sägeroher, unbehandelter Douglasschalung bzw. -sperrholzplatten verkleidet. Das Gebäude wurde vor wenigen Wochen bezogen.